Kinderzimmer-Wandtattoos

Wandsticker & Wandtattoos

Tipps für Wandtattoos im Kinderzimmer

Ein Wandtattoo oder Wandsticker ist neben Bildern und Wandfarben sicher die einfachste Art, die Wand im Kinderzimmer zu verschönern. Am besten kann man ein Wandtattoo oder Wandsticker auf glatter Wand (also Glattputz oder Vliestapete) anbringen, aber auch eine Raufaser-Tapete ist in der Regel kein Problem.

Legt euch auf jeden Fall eine saubere, weiche Bürste und bürstet in vorsichtigen, aber kräftigen Kreisen euren Wandsticker von innen nach außen fest und streicht Luftblasen nach außen. Ganz hartnäckige Blasen kann man mit einer Nadel einstechen. 


Ihr könnt den Wallsticker aber auch auf viele andere Arten aufhängen (auch falls eure Eltern oder die Vermieter nicht begeistert sind, wenn ihr die Wand beklebt):

  1. Kauft euch eine große Leinwand (Keilrahmen), z.B. im Künstlerbedarf. Malt sie in einer coolen Farbe eurer Wahl an und klebt den Wandsticker darauf.
  2. Klebt den Wandsticker auf eine andere glatte Fläche im Zimmer, z.B. die Tür oder einen Schrank. Bei einem schmalen Motiv passt er evtl. auch auf die Seite eures Kleiderschranks. Ein großes Motiv könnt ihr auch in der Mitte teilen und es auf beide Türhälften kleben.
  3.  Habt ihr einen großen alten Spiegel? Dann könnt ihr euren Wallsticker auch darauf kleben.
  4. Lasst euch im Baumarkt eine große Holzplatte zuschneiden (z.B. Tischlerplatte Fichte), befestigt diese an der Wand und klebt euer Wandtattoo darauf.

So habt ihr gleich noch ein kleines Do-it-yourself-Projekt daraus gemacht und könnt sicher sein, dass niemand außer euch genau so einen Wandsticker hat.