Zirben-Handystation

  • abgeschirmte Metall-Ladestation fürs Handy inkl. Zirbenflocken und -öl
  • schirmt das Gerät vom Schlafenden ab
  • erhältlich in Weiß und Schwarz
  • Maße: Höhe ca. 24 cm, Durchmesser 10 cm, Gewicht ca. 1,8 kg
  • Ausfräsung im Sockel ca. 80 x 17 mm für alle gängigen Smartphones geeignet
  • Lieferumfang: Handystation, Zirbenflocken, Zirbenöl
  • 10 g frisch gehobelte Zirbenflocken aus den Alpen
  • 100 % naturbelassenes, ätherisches Zirbelkieferöl der Pinus Cembra (wasserdampfdestilliert) aus den Alpen 
  • hergestellt in Österreich
  • Versand in Recyclingkarton (wenn nicht gewünscht, bitte bei der Bestellung angeben! Was bedeutet das? Mehr lesen)
Zirben-Nightholder
69,90 €

64,00 €

  • Oh, schnell! Kaum noch welche da!
  • 8 - 10 Tage Lieferzeit

Der dekorative, hochwertige Zirben-Nachthalter sorgt dafür, dass keine Handystrahlung den Schlaf eures Kindes stört - bis zu 75 % Reduktion wurden 2017 durch ein Gutachten der Universität der Bundeswehr München nachgewiesen! Wer es genau nachlesen möchte: hier geht es zum Gutachten

Anwendung: Ihr steckt das Handy einfach in die Ausfräsung, führt das Ladekabel ein, dreht die Öffnung vom Bett weg und genießt erholsamen Schlaf, unterstützt durch den zarten Duft der Zirbenflocken oben auf der Handystation.
Ihr könnt in diesem Handyhalter euer Mobiltelefon weiterhin laden und als Wecker verwenden, habt uneingeschränkten Empfang und euer Handy griffbereit!

 

Das Set enthält den Nachthalter in eurer gewünschten Farbe mit Deckel und Sockel aus Zirbenholz, 10 ml naturbelassenes Zirbenöl sowie ca. 10 g separat verpackte Zirbenflocken.

Zirben-Handystation

Das Schlaumeier-Alpaka sagt dazu:

Schlaumeier-Alpaka

 Die Zirbelkiefer wird auch "Königin der Alpen" genannt und kann bis zu 1.000 Jahre alt werden. Ihr Holz ist bekannt dafür, dass es stark und aromatisch duftet. Für die Verbreitung der Zirbelkiefer sorgt ein lustiger Vogel, der Tannenhäher, der wie ein Eichhörnchen die Samen der Zirbelnuss für den Winter versteckt und nicht alle wiederfindet (das könnte mir nie passieren!).

 

Seit dem 18. Jahrhundert werden verschiedenste Extrakte der Zirbelkiefer regional als Heilmittel sowie Zirbenflocken und -hölzer für hochwertige Möbel und Einrichtungsprodukte verwendet. Wenn ihr mal in Innsbruck oder auf dem Graukogel seid, könnt ihr dort eine kleine Wanderung auf einem "Zirbenweg" machen!