· 

Einrichten mit dem Alpaka: Heute - Wallsticker und Wandtattoos

Schlaumeier-Alpaka

Am besten kann man Wallsticker auf glatter Wand (also Glattputz oder Vliestapete) anbringen. Falls ihr eine Raufaser-Tapete habt, nehmt eine saubere, weiche Bürste und bürstet in vorsichtigen, aber kräftigen Kreisen euren Wallsticker fest.

Die Hubbel aus der Tapete werden sich leider leicht abzeichnen, weswegen ihr bei einem Tafelfolien-Wallsticker am besten mit feinen Kreidestiften darauf malen könnt.

Tafelfolien-Wallsticker Baum
Tafelfolien-Wallsticker Baum

Ihr könnt den Wallsticker aber auch auf viele andere Arten aufhängen (auch falls eure Eltern oder die Vermieter nicht begeistert sind, wenn ihr die Wand beklebt):

  1. Kauft euch eine große Leinwand, z.B. im Künstlerbedarf. Malt sie in einer coolen Farbe eurer Wahl an und klebt den Wallsticker darauf.
  2. Klebt den Wallsticker auf eine andere glatte Fläche im Zimmer, z.B. die Tür oder einen Schrank. Bei einem schmalen Motiv passt er evtl. auch auf die Seite eures Kleiderschranks. Ein großes Motiv könnt ihr auch in der Mitte teilen und es auf beide Türhälften kleben.
  3.  Habt ihr einen großen alten Spiegel? Dann könnt ihr euren Wallsticker auf darauf kleben.
  4. Lasst euch im Baumarkt eine große Holzplatte zuschneiden (z.B. Tischlerplatte Fichte), befestigt diese an der Wand und klebt euren Wallsticker darauf.

So habt ihr gleich noch ein kleines Do-it-yourself-Projekt daraus gemacht und könnt sicher sein, dass niemand außer euch genau so einen Wallsticker hat. 

 

Das Alpaka freut sich total, wenn ihr Bilder von euren Ergebnissen schickt oder bei Facebook auf seine Seite postet!

 

 

Die Wandtattoos und Wallsticker bei mir im Shop: